Archiv des Autors: Astrid Huber

Zurück nach Deutschland

Es wird ernst – der Tag unserer Heimreise ist jetzt definitiv und unverrückbar da. Ich wollte doch noch soviel sehen, fotografieren, erleben. Doch es steht fest: ich komme wieder (schon allein, um den Chilkoot-Trail zu machen). Halt einen, bzw. zwei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alaska-Reise 2005 | Kommentare deaktiviert für Zurück nach Deutschland

Zurück in der Stadt

So jetzt ist es also soweit – unser Urlaub neigt sich unweigerlich dem Ende zu. Es gilt jetzt nur noch die letzten Besorgungen zu machen, Freunden Lebewohl zu sagen und die Koffer zu packen. Traurig, traurig. Nach einem Frühstück de … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alaska-Reise 2005 | Kommentare deaktiviert für Zurück in der Stadt

Raus aus der Stadt

Es ist soweit – wir starten in die Brooks Range, natürlich nicht ohne vorher nochmal bei Fred Meyer unsere Vorräte aufzufüllen. Torsten hat echt königlich eingekauft und ich freu‘ mich schon auf unseren Abend am Lagerfeuer. Vorher stehen uns aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alaska-Reise 2005 | Kommentare deaktiviert für Raus aus der Stadt

Wer braucht schon die Zivilisation?

Das Frühstück (dieses Thema beschäftigt mich fast täglich, gell – vielleicht eine Manie?) bestritten wir heute so ziemlich allein aus unseren Vorräten, weil Thosten momentan allein zu Haus ist, und wie er selbst sagt, manchmal das Essen vergisst (unvorstellbar). Rebecca, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alaska-Reise 2005 | Kommentare deaktiviert für Wer braucht schon die Zivilisation?

Verfrühte Mittsommernacht

Guten Morgen! Nach einer Nacht in einem der urigsten Hotels bzw. Inns, das mir je untergekommen ist, genossen wir ein Früstück, das unser Host selbst zubereitet hat – einen Kirschkuchen. Naja, auch wieder nicht das Frühstück, das ich mir erträumt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alaska-Reise 2005 | Kommentare deaktiviert für Verfrühte Mittsommernacht