„100 Days“ im E-Werk Erlangen

100days

Europapremiere: Am 17. Januar 2012 um 20.00 Uhr zeigt alaskana.de in Zusammenarbeit mit dem E-Werk Kulturzentrum Erlangen den Film „100 Days“ von Brett Rogers zum allerersten Mal außerhalb Nordamerikas. Kommt vorbei und schaut euch Bretts abenteuerliche Floßfahrt auf dem Yukon von Whitehorse bis zur Beringstraße an.

Inhalt

Die Dokumentation „100 Days“ begleitet Brett Rogers auf seiner Floß-Expedition auf dem Yukon River. Brett startet in Whitehorse, mit keinerlei speziellen Erwartungen an das, was passieren würde. Was tatsächlich folgte, hätte kein Drehbuch vorschreiben können – er war dabei bei einer indianischen Beerdigung, beobachtete einen erfolglosen Versuch von Meuterei, holte einen Rettungshubschrauber für einen verletzten Teamkollegen, und entdeckt sogar eine Leiche inmitten der alaskanischen Nacht. 100 Days feiert die Abenteuerlust, die Freundlichkeit von Fremden, und den oft im wahrsten Sinne des Wortes dunklen Alltag des Lebens im Norden. Präsentiert von alaskana.de.

Dokumentarfilm, Alaska 2010, Regie: Brett Rogers, 45 min.

Trailer

Über Michael Grosch

Michael Grosch studierte Amerikanistik und Geografie in Erlangen. Auf seiner ersten Reise durch Alaska und den Yukon im Jahre 1995 und während eines Auslandssemesters an der University of Alaska Fairbanks im darauf folgenden Jahr wurde seine Leidenschaft für den nördlichsten US-Bundesstaat entfacht. Seither kehrt er immer wieder für längere Reisen in den hohen Norden Nordamerikas zurück.
Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf „100 Days“ im E-Werk Erlangen

  1. Pingback: from this year to the next | BotW Blog

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.